Lieben, was es nicht gibt

Literatur, Pop und Politik bei Ronald M. Schernikau
€ 24.7
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Ronald M. Schernikau (1960–1991) veröffentlichte sein Debüt »Kleinstadtnovelle« noch vor dem Abitur. Da hatte er schon Erlebnisse für mehr als einen Roman gesammelt: In der DDR geboren, von der Mutter in den Westen geschmuggelt, zu einem Vater, der längst eine neue Familie hatte.
Schwul zu sein, war eine weitere Facette dieses Andersseins, das sich als Mittendrin verstand. Nach einem Studium am Literaturinstitut in Leipzig ließ er sich 1989 in die DDR rückeinbürgern. An seinem letzten Buch, der »legende«, schrieb er acht Jahre
lang, bis zu seinem Tod. 2017 soll das Buch wieder lieferbar sein, als erster von drei Bänden einer Werkausgabe, die im Verbrecher Verlag erscheinen wird. In Vorbereitung
dieser Schernikau-Werkausgabe wurde im Jahr 2015 aus Perspektiven des Verlagswesens, der Literatur und Wissenschaft, des Journalismus und der Popkultur auf die Relevanz und das Wirken dieses Autors geblickt.
Dieser Band dokumentiert die Tagung im Literaturforum im Brecht-Haus und erscheint in der Schriftenreihe lfbTexte.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
Reihelfb texte
ISBN 9783957322005
Erscheinungsdatum 15.12.2016
Umfang 300 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Format Taschenbuch
Verlag Verbrecher
Beiträge von Dietmar Dath
Beiträge von Helmut Peitsch, Helen Thein, Jens Friebe, Georg Fülberth, Christine Künzel, Ursula Püschel, Stefan Ripplinger, Margrid Bircken, Birgit Dahlke, Marlies Janz
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Thomas Martin, Irina Rastorgueva, Ricarda Bethke, Olga Fedianina, Franzi...
€ 25,70
Detlef Grumbach, Gerhard Bauer, Dirk Brauner, Johannes Christof, Jan Dec...
€ 24,70
Ingar Solty, Enno Stahl, Dietmar Dath, Annett Gröschner, Jonas Bokelmann...
€ 22,70
Stephan Pabst, Sylvie Arlaud, Bernard Banoun, Bénédicte Terrisse, Carste...
€ 24,70
Bernard Banoun, Bénédicte Terrisse, Sylvie Arlaud, Stephan Pabst, Floren...
€ 26,80
Astrid Oesmann, Matthias Rothe, Ramona Mosse, Tom Kuhn, Martin Kölbel, I...
€ 22,70
Christian Hippe, Thomas Wild, Walter Delabar, Gabriele Dietze, Hannah Dü...
€ 24,70
Literaturforum im Brecht-Haus, Annette Leo
€ 24,70