Karl Polanyi

Wiederentdeckung eines Jahrhundertdenkers
€ 19,90
Lieferung in 1-3 Werktagen
-
+

Karl Polanyi (1886–1964) gilt als einer der großen Denker der Sozialwissenschaft und Ökonomie. Geboren in Wien, aufgewachsen in Budapest, kehrte er nach dem Ersten Weltkrieg in seine Geburtsstadt zurück. 1933 emigrierte er nach England und ging später in die USA. Dort verfasste er während des Zweiten Weltkriegs sein bekanntestes Werk „The Great Transformation. Politische und ökonomische Ursprünge von Gesellschaften und Wirtschaftssystemen“, das heute zu den Klassikern der Soziologie zählt.
Seine These: Entfernt sich der Markt zu weit von der Gesellschaft, entwickeln sich extreme Gegenbewegungen, wie Faschismus oder Kommunismus. Mit dieser Überlegung wurde der Wiener Ökonom Karl Polanyi schon im 19. Jahrhundert weltberühmt. Seine These ist aktueller denn je.

Mit Beiträgen u.a .von Michael Brie, Sabine Lichtenberger, Peter Rosner, Elisabeth Springer, Claus Thomasberger u.v.a. sowie einem Interview mit Kari Polanyi Levitt, der Tocher Karl Polanyis, geführt von Michael Burawoy.

Wir verzichten bei diesem Buch im Sinne der Umwelt auf die Verpackung mit Plastikfolie 

Mehr Informationen
Reihe Fachbücher
Erscheinungsdatum 29.04.2019
Umfang 216 Seiten
Format Gebundene Ausgabe
Verlag Falter Verlag
EAN 9783854396277
Herausgeber Armin Thurnher, Brigitte Aulenbacher, Andreas Novy, Markus Marterbauer
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Armin Thurnher
€ 19,90
Josef Redl, Armin Thurnher, Josef Wöss
€ 19,90
Armin Thurnher
€ 34,90
Joseph Gepp
€ 19,90