O.

Roman
€ 22.6
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

In ihrem neuen Roman O. greift Sabine Scholl auf Homers Odyssee zurück und liefert eine neue Version des alten Epos aus moderner weiblicher Sicht.
Die Heldin des Romans, kurz O. genannt, ist Musikerin und Komponistin; gemeinsam mit ihren Gefährtinnen, einem Chor geflüchteter Frauen, bereist sie die Weltmeere.
In unterschiedliche Gegenden verschlagen, treffen sie auf Bruchstücke und Metamorphosen des homerischen Epos, der griechischen Mythologie und der Realität der gegenwärtigen Welt – immer auf der Suche nach einem Ziel, einem Hafen,
einer Hoffnung auf ein anderes, ein gutes Leben.
Wo Einwanderungs- und Migrationsgegner eine Apokalypse sehen wollen, nimmt Sabine Scholl den Beginn von etwas Neuem wahr. Ihre Auseinandersetzung mit dem Phänomen der Migration greift die gegebenen Realitäten auf und verbindet die Schicksale moderner Frauengestalten mit den Elementen einer jahrtausendealten europäischen Tradition.
Eine utopische Imagination entsteht, die sich dem Leser als anthropologisches Maß unserer Tage erweist.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Die Wiederbegegnung mit den Klassikern ist für Frauen meist ein ambivalentes Vergnügen. Das Patriarchat verschonte auch die Literaturgeschichte nicht. Sabine Scholl wagt sich an das ganz große Epos – und gewinnt. Ihre Neuerzählung der Odyssee, in der nahezu ausschließlich Akteurinnen auftreten, verwebt Mythos mit Realität.

Die Musikerin O. flieht vor ihren Eltern, einer empathielosen Autorin und einem pädophilen Vater. Dabei trifft sie auf Frauen mit schmerzhaft aktuellen Fluchtgründen. Gemeinsam bestehen sie Abenteuer und geraten auf den Weltmeeren vom Regen in die Traufe. O. wird unfreiwillig zur Anführerin, weil sie immer noch von der Kreditkarte der Mutter lebt und auch in der Fremde vom Privileg ihrer Herkunft profitiert. Scholl, die am Literaturinstitut Leipzig und an der Angewandten in Wien unterrichtet, macht aus ihren humanistischen Absichten keinen Hehl, wird aber selten allzu moralisch.

Dominika Meindl in Falter 27/2020 vom 03.07.2020 (S. 29)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783966390224
Erscheinungsdatum 28.02.2020
Umfang 300 Seiten
Genre Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Format Hardcover
Verlag Secession Verlag Berlin
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Liza von Flodder
€ 16,50
Miqui Otero, Matthias Strobel
€ 25,70
Lieke Marsman, Christiane Burkhardt, Stefanie Ochel
€ 22,70
Elisabeth R. Hager
€ 22,70
Nicola Denis
€ 20,60
Sigrid Lenz
€ 13,30
Thorsten Falke
€ 12,40
Marianne Leersch
€ 14,90